Vorwort
1. KAPITEL
2. KAPITEL
3. KAPITEL
4. KAPITEL
5. KAPITEL
Schlusswort
Rezensionen, Links, Bücher etc.


   
  Sinn und Zweck von Prophezeiungen


Welchen Sinn und welchen Zweck haben prophetische Botschaften und Visionen? Sowohl aus den prophetischen Büchern der Bibel als auch aus nachbiblischen Quellen erfahren wir, dass Prophezeiungen (Offenbarungen Gottes) dazu da sind, den Menschen den rechten Weg aufzuzeigen, der sie aus dem Leid herausführen kann. Jesus Christus sagte durch Pater Pio (1949):

"Wieder und wieder habe ich die Menschen gewarnt und oft gab ich ihnen günstige Gelegenheiten, zum richtigen Weg zurückzukehren."

Prophetische Zukunftsvorhersagen, die ja nur ein Teil der Prophetie sind, haben ebenfalls diese Funktion: die Menschen vor drohendem Unglück zu warnen, ihnen den Weg aufzuzeigen, den sie gehen müssen, um das drohende Unglück, das sie selber nicht voraussehen können, verhindern oder wie sie ihm entkommen können. Dies erklärt auch ein Engelwesen durch den Propheten Dannion Brinkley:

"Aber es kann immer noch verändert werden, und ihr könnt mithelfen, es zu verändern."

Der Prophet Bernhard Rembold (1689-1783), auch unter dem Namen "Spielbähn" bekannt, bestätigt diese Aussage:

"Des sollen die Menschen wohl acht haben, was ich gesagt habe. Denn vieles Ungemach kann gewendet werden ..."

Prophetische Zukunftsvorhersagen haben die Funktion, die Menschen vor drohendem Unglück, welches sie selber nicht voraussehen können, weil ihnen noch die entsprechende spirituelle Reife dazu fehlt, zu warnen. Deshalb muss Gott Menschen senden, die die spirituelle Reife haben, die sie befähigt, in die Zukunft zu sehen. Das ist aber nicht so, als seien die Propheten selber die Quelle der Zukunftsvision, denn die Quelle der prophetischen Vision oder Durchsage ist Gott. Das sagt auch der Prophet Ludovico Rocco, als er 1840 im Sterben lag:

"Der Herr hat durch mich manches kundgetan. Er ruft den Menschen durch mich zu: 'Tut Buße! Bessert euch!'"

Der Prophet ist lediglich Vermittler göttlicher Offenbarungen. Und je reiner und spiritueller die Seele des Propheten ist, desto deutlicher und klarer sind die visionären Bilder, die ihm Gott offenbart. Ich spreche hier wirklich aus eigener Erfahrung. Aber unabhängig davon bleiben prophetische Zukunftsvorhersagen das, was sie sind: göttliche Warnungen vor drohendem Unglück. So werden wir vor Gott und seinen Boten, den Engelwesen und Propheten, z.B. vor der weltweiten Klimakatastrophe, vor Naturkatastrophen ungekannten Ausmaßes, vor Revolutionen, Kriegen und vor Verfolgungen gewarnt. Da dieses Unheil verhindert werden kann und auch verhindert werden soll - das ist Gottes Wunsch! - verweist Gott die Menschen durch seine Propheten auch auf die Ursachen dieses Unheils. Der Prophet H.G.Wells (1866-1946) bringt die Ursache des drohenden Unheils auf den Punkt:

"Wenn sich die Menschheit nicht ändert, wird sie sich selbst zerstören."

Die Ursache des Unheils, das die Menschheit erwartet, wenn sie sich nicht ändert, liegt beim Menschen. Die Welt ist gekennzeichnet vom Egoismus, Misstrauen, Gier, Hass, Gewalt, Krieg etc. Der Zustand der Welt muss sich ändern, verbessern. Die Menschheit muss sich ändern, verbessern. Es müssen in der Welt Liebe, Vertrauen und Frieden obwalten! Es liegt also an uns, ob wir die weltweite Katastrophe verhindern wollen, in dem wir uns ändern, oder nicht, indem wir weiterhin so handeln wie bisher. Jesus Christus:

"Ich brauche euch (den Wissenden, Anm. S.V.) nicht vorzusagen, was da alles noch geschehen wird. Denn es kann noch sehr viel geschehen, aber auch sehr wenig, darnach, ob die Menschen sich von mir oder zu mir wenden werden."

Wir gestalten die Welt so, wie wir sie haben wollen. Wollen wir weiterhin eine Welt, die gezeichnet ist von Hass, Krieg und Zerstörung, dann wird jeder einzelne von uns hassen, Krieg führen und zerstören. Wollen wir aber eine Welt, in der kein Hass, kein Krieg und keine Zerstörung stattfinden, dann wird jeder einzelne von uns in der allumfassenden Liebe leben, denn jeder einzelne von uns will ja etwas zu einer besseren Welt und einer guten Zukunft beitragen. Daher sagte auch das Engelwesen durch Maurice B. Cooke (1998):

"Wenn genügend Seelen die notwendigen Änderungen vornehmen, ist es möglich - selbst zu dieser späten Stunde - den vollkommenen Zerfall der menschlichen Zivilisation zu vermeiden. Nur die Zeit wird zeigen, wie man sich aus dieser Sackgasse befreien wird, denn die Menschheit hat die Gabe des freien Willens, und keine höhere spirituelle Quelle kann genau voraussagen, wie diese Gabe angewandt wird."

Auch Gott, die höchste spirituelle Quelle kann nicht wissen, wie die Menschen ihren freien Willen letztendlich gebrauchen werden, ob sie sich für das Heil oder für das Unheil entscheiden werden. Aber Gott wird alles in seiner Macht stehende tun, um der Menschheit zu helfen, damit sie sich für den Weg des Heils entscheidet. Und wir täten gut daran, seine Hilfe anzunehmen!



Veröffentlicht von www.esomedia.de, Ohne Gewähr
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschliesslich der/die Autor/in (Kontakt)
Haftungsausschluss